Windows-Eingabeaufforderung bzw. CMD richtig nutzen - Teil 2

Windows-Eingabeaufforderung bzw. CMD richtig nutzen – Teil 2

Windows-Eingabeaufforderung bzw. CMD richtig nutzen für jedermann. Ich zeige dir in diesem Artikel, was ein Pfad (Pfadname) ist, wie du durch Ordner navigieren kannst, Text-Dateien öffnen, Ordner umbenennen, Dateien verschieben und Ordner löschen kannst.

Liest du das erste Mal von Windows-Eingabeaufforderung bzw. CMD, dann schaue dir gerne unseren vorherigen Artikel an. Für den weiterführenden Artikel bitte nicht vergessen, dass jede Eingabe mit Enter bestätigt wird; ansonsten erkennt die CMD nicht, dass dein Befehl ausgeführt werden soll.

Pfad (Pfadname) & Leerzeichen bei Windows-Eingabeaufforderung

Ein Pfad bezeichnet mit einer Zeichenfolge Laufwerke, Dateien oder ein Verzeichnis. Im Pfad können mehrere Informationen eingesetzt werden. Je mehr Namen mit “” innerhalb eines Pfadnamens getrennt sind, desto tiefer ist eine Datei im Verzeichnisbaum vorhanden. Ein Pfad wird so zusammengesetzt:

C:/Users/Name/Desktop/CMD-Tutorial/final-file/test-file-for-cmd
Verzeichnisbaum

Sind im Pfadnamen Leerzeichen vorhanden, so müssen vor und nach dem gesamten Pfad jeweils einmal Anführungszeichen oben gesetzt werden. Werden die Anführungszeichen oben nicht eingesetzt, kann der Befehl nicht ausgeführt werden, denn die CMD erkennt nach einem Leerzeichen automatisch einen neuen Parameter (z.B. einen neuen Pfad, der möglicherweise gar nicht existiert). Richtig im Falle von Leerzeichen wäre es demnach so:

"C:/Users/Name/Desktop/CMD-Tutorial/final-file/test-file-for-cmd"

Für die Zukunft und der Liebe zum Administrator deines Rechners, sollten alle Namensgebungen für Dateien, Ordner, Benutzernamen usw. keine Leerzeichen enthalten. Das kann Zeit und Nerven sparen.

Absoluter & relativer Pfad

Der Pfad C:/Users/Name/Desktop/CMD-Tutorial/final-file/test-file-for-cmd ist ein absoluter Pfad. Dieser Pfad ist unmissverständlich, weil dieser vollständig ausgeschrieben ist. Hierbei ist zu beachten, dass der Befehl, welcher dem Pfad vorausgeht, an dem letzten Parameter ausgeführt wird.

Ein relativer Pfad hilft dir beim Navigieren innerhalb der CMD, ausgehend von dem aktuellen Verzeichnis (Current Working Directory CWD). Der relative Pfad ist eine Positionsangabe des zu erreichenden Verzeichnisses in Relation zum aktuellen Arbeitsverzeichnis (CWD). Es stellt eine Alternative zur Angabe von absoluten Pfadnamen dar. Für kleinere Navigationsschritte, wie zum Beispiel bei einem einfachen Wechsel in einen Unterordner, reicht nach dem Befehl als Pfadname nur der Name des Ordners aus. Das macht die genaue Angabe eines absoluten Pfadnamens – welcher durchaus sehr lang sein kann – überflüssig.

Als Beispiele für relative Pfade benenne ich zwei Möglichkeiten, um zu einem Unterorder zu gelangen:

C:/Users/Name/Desktop>dir CMD-Tutorial

oder

C:/Users/Name>dir desktop/CMD-Tutorial

Also: Befehl Leerzeichen relativer Pfad

Würde ich den obenstehenden Befehl mit einem absoluten Pfadnamen angeben, würde es so aussehen:

C:/Users/Name>dir C:/Users/Name/desktop/CMD-Tutorial

Navigationsbefehle in Windows-Eingabeaufforderung

Um schneller durch Ordner zu navigieren oder um dich besser zurecht zu finden, kannst du folgende Befehle nutzen:

  • Dir (Mit und ohne Pfad)
    Dir ohne Pfad zeigt dir in Form einer Liste an, welche Verzweigungen bzw. Daten von dieser Stelle aus existieren. Bei dem Befehl C:/Users/Name>dir desktop wird mir angezeigt, was alles auf meinem Desktop gespeichert ist.
  • cd
    Die Antwort auf die Abfrage cd ohne Angabe eines zusätzlichen Parameters zeigt dir, mit welchem Pfad du grade arbeitest bzw. wo du dich aktuell im Verzeichnisbaum befindest.
  • cd ..
    .. ist die relative Pfadbezeichnung für das nächste übergeordnete Verzeichnis. Cd .. sorgt also dafür, dass du innerhalb des Pfades vor dem > innerhalb des Verzeichnisbaumes eine Ebene höher kommst. Also von C:/Users/Name> wird dann C:Users>. Verwendest du cd ../.. gelangst du in das übernächste übergeordnete Verzeichnis.
  • cd Pfadname
    Cd Pfadname wird eingesetzt um vor dem > tiefer in den Verzeichnisbaum zu gelangen. Für diesen Zweck musst du nach dem Befehl cd den Pfad benennen, bei dem du ankommen möchtest.
    Beispiel:
    C:/> cd users/Name
    C:/users/Name>
  • &&
    && wird verwendet, um mehrere Befehle in einer Zeile anzugeben. Die Eingabe von cd .. && dir listet alle Verzeichnisse und Dateien im übergeordneten Verzeichnis auf.

Datei mittels CMD öffnen

Um eine Datei mit der CMD zu öffnen, benötigst du nicht unbedingt einen Befehl. Bei meiner Datei test-file-for-cmd reicht es aus, nur den relativen Pfad dafür einzugeben. Dann öffnet sich die Text-Datei automatisch. Sollte es bei dir und deiner Datei nicht funktionieren, kannst du den Befehl Start vor dem Pfad einfügen. Für gewöhnlich werden Dateien, z.B. auch Fotos, in Standartprogrammen von Windows geöffnet.

Bei mir sieht der Befehl mit dem relativen Pfad so aus:

C:/Users/Name/Desktop/CMD-Tutorial/final-file>start test-file-for-cmd

Es öffnet sich die Text-Datei:

Text-File-Example

Datei oder Ordner umbenennen

Um eine Datei oder einen Ordner umzubenennen, benötigst du eines der folgenden Befehle: ren AltenNamen NeuenNamen oder rename AltenNamen NeuenNamen. Ich möchte test-file-for-cmd in test-txt-for-cmd umbenennen. Der Befehl lautet dann so:

C:/Users/Name/Desktop/CMD-Tutorial/final-file>ren test-file-for-cmd test-txt-for-cmd

Denke an eventuelle Leerzeichen, sofern du mit Leerzeichen arbeitest, müsstest du es so schreiben:

C:/Users/Name/Desktop/CMD-Tutorial/final-file>ren "test-file-for-cmd" "test-txt-for-cmd"

Datei in einen anderen Ordner verschieben

Wenn du deinen Speicherplatz am Rechner sauber halten oder einfach nur neu sortieren möchtest und dies nur durch die CMD gesteuert werden soll, dann kannst du Dateien durchaus nur mittels der CMD verschieben oder löschen. Sofern du weißt, wie die Pfade der Datei bzw. der Ordner sind, so kannst du direkt mit dem Verschieben beginnen. Dazu benutzt du den Befehl move.

C:/Users/Name/Desktop/CMD-Tutorial>move "final-filetest-txt-for-cmd" "final-file2"

Nach dem Verschieben von einer Datei erhältst du eine Rückmeldung davon, dass eine Datei verschoben wurde (wenn es nur eine Datei ist).

Leeren Ordner löschen

Einen leeren Ordner löschen kannst du mit dem Befehl rmdir. Ich lösche nun den Ordner final-file.

C:/Users/Name/Desktop/CMD-Tutorial>rmdir final-file

Wenn du erst überprüfen möchtest, ob der zu löschende Ordner wirklich leer ist, dann kannst du einfach den Befehl dir verwenden.

Ordner samt Dateien löschen

Nun werde ich den Ordner final-file2 löschen. In diesem Ordner ist allerdings noch die Datei test-txt-for-cmd vorhanden. Um den Ordner zu löschen, gebe ich folgendes ein:

C:/Users/Name/Desktop/CMD-Tutorial>rmdir final-file2/s

Entscheidend ist das /s. Das signalisiert der CMD, dass der Ordner samt dort vorhandener Daten gelöscht werden soll. Hierbei wirst du zur Sicherheit trotzdem abgefragt, ob du den Ordner löschen möchtest. In Klammern wirst du bei der Ausführung des Befehls die Antwortmöglichkeiten sehen. Bei mir war es da J und das N. Nach dem Eintippen von J und der Enter-Bestätigung, ist der Ordner samt Inhalt gelöscht. Es kann aber auch Y (Yes) und N (No) zur Auswahl stehen. Diese Art von Abfrage kommt bei der Arbeit mit der Windows-Eingabeaufforderung selten vor, daher solltest du dir im Vorfeld schon sicher sein, was und wie du löschen möchtest.

Inhaltsangabe

MasterCard
VISA
SEPA
SWIFT
PCI Security Standards Council
MasterCard
VISA
SEPA
SWIFT

PCI Security Standards Council

Newsletter abonnieren und als PayPodo-Insider alle Neuigkeiten erhalten!

Du möchtest stets alle Neuigkeiten von PayPodo erhalten? Dann bist du hier genau richtig! Melde dich noch heute an und verpasse nichts mehr!

PayPodo operiert unter CustomHash AG, einem in Deutschland registrierten Unternehmen mit der Legal Entity Identifier 391200VTCFSYUNN7YA32 und Büros in der Oberwallstraße 6/4, 10117 Berlin, Deutschland. CustomHash AG (Zertifikat) ist ein autorisierter Electronic Money Institution Intermediär von Verified Payments UAB (Lizenz-Nr. 27), das ein lizenzierte Electronic Money Institution ist, das von der Litauischen Zentralbank gemäß der E-Geld-Verordnung überwacht wird.