Tipps für ein sicheres Online-Shopping – So schützt du dein Geld und deine Daten

Tipps für ein sicheres Online-Shopping – So schützt du dein Geld und deine Daten

Durch die aktuelle Situation gewinnt Online-Shopping immer mehr an Bedeutung, aber auch der Schutz deiner Daten und deines Geldes ist dabei wichtig. Bevor du etwas in deinen Einkaufswagen legst, solltest du einige dieser Sicherheitsmaßnahmen beachten. Im Folgenden findest du Tipps zur Erhöhung deiner Sicherheit beim Online-Shopping:

Verwende kein öffentliches WiFi

Die Verwendung von öffentlichem WiFi macht dich anfällig für Hacker und Betrüger. Es mag sehr angenehm erscheinen, online einzukaufen, während du mit deinen Freunden in einem Café sitzt, aber diese öffentlichen WiFi-Netze sind dafür keine sichere Plattform. Die Verwundbarkeit der öffentlichen Netzwerke ermöglicht es Hackern, Passwörter zu stehlen, den Browser-Verlauf, persönliche Daten und E-Mails zu durchsuchen. Darüber hinaus besteht ein hohes Risiko, dass bei der Nutzung öffentlicher WiFi-Netze deine Kreditkartendaten an diese Hacker übermittelt werden. Aus diesem Grund ist es viel sicherer, zu Hause über dein sicheres Netzwerk online einzukaufen.

VPN oder mobile Daten verwenden

Wenn du öffentliche Netze verwendest, nutze einen VPN. Ein VPN ist ein sicherer Netzwerkserver, der eine Verbindung zum ISP (Internet Service Provider) herstellt. Dadurch wird es für Hacker schwierig, dein Gerät über das öffentliche Netzwerk auszuspionieren und Daten zu stehlen. Durch das verwenden eines VPN Dienstes werden deine Daten verschlüsselt und vom öffentlichen Netzwerk isoliert. Man spricht auch von einem sog. VPN-Tunnel, durch den alle Daten geleitet und so abgegrenzt werden.

Die andere sichere Möglichkeit, Online-Einkäufe zu tätigen, während du dich außerhalb deines Hauses oder eines sicheren Netzwerks befindest, ist die Verwendung deiner mobilen Daten. Mobile Daten haben ein privates Netzwerk und benötigen kein VPN, um die Verbindung sicher zu machen.

Halte deine Passwörter auf dem neuesten Stand

Dies ist ein einfacher und offensichtlicher, aber wesentlicher Schritt, um deine Online-Transaktionen sicher zu machen. Ein Bericht des US National Cyber Security Crime zeigte, dass 23,2 Millionen Nutzer Opfer von Online-Identitätsdiebstahl im Jahr 2019 wurden, weil sie zu einfache Passwörter verwendeten. Es gibt ein paar Schritte, die du unternehmen kannst, um dein Passwort sicher zu machen und deine Konten zu schützen:

  • Lege für deine verschiedenen Konten unterschiedliche Passwörter fest. Die Verwendung der gleichen Passwörter für alle deine Konten erhöht das Risiko, dass alle Konten zeitgleich angreifbar werden.
  • Nutze lange Passwörter, denn diese sind deutlich sicherer.
  • Wenn du Schwierigkeiten bei der Wahl eines starken Passworts hast, versuche es mit einem Password-Manager.

Schütze dich vor E-Mail-Betrug

E-Mail-Betrügereien sind eine sehr effektive Methode, um deine Anmeldedaten zu stehlen. Diese Betrüger sind sehr clever, daher musst du besonders achtsam sein. Wenn dir bei einer der eingehenden E-Mails etwas Merkwürdiges auffällt, besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit, dass es sich um eine Betrugs-E-Mail handelt. Vermeide es, auf Links aus unbekannten E-Mail-Quellen zu klicken, da diese deinen Computer mit Viren infizieren und zu einer Quelle für Angriffe auf deine Konten werden können. Wenn du Betrugs-E-Mails von deinen engsten Kontakten erhältst, ist deren Konto höchstwahrscheinlich gehackt worden.

Halte deine Geräte auf dem neuesten Stand

Dein Mobiltelefon und Computer auf dem neuesten Stand zu halten, ist ein entscheidender Schritt, um deine Sicherheit zu erhöhen. Hacker sind immer auf der Suche nach Hintertüren, um in deine Geräte einzudringen und deine Zugangsdaten zu stehlen. Glücklicherweise aktualisieren die Softwaredienstleister auch ihre Systeme, sobald sie einen Fehler im bestehenden Betriebssystem entdecken. Dies ist der Grund, warum du deine Geräte auf dem neuesten Stand halten solltest, damit du weniger für Cyber-Angriffe anfällig bist.

Vertrauenswürdige Plattformen verwenden

Du solltest nur bei vertrauenswürdigen Online-Händlern einkaufen. Wenn du dennoch etwas auf einer Website einkaufen möchten, die du nicht kennst, helfen dir die folgenden Tipps, sich deiner Sicherheit zu vergewissern:

  • Wenn der Inhalt der Website viele grammatikalische Fehler enthält, besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit, dass es sich nicht um eine sichere Plattform handelt.
  • Suche auf Social-Media-Plattformen nach diesem Unternehmen. Wenn du Profile findest und sie regelmäßig mit Kunden interagieren, dann bedeutet dies, dass die Website sicher ist.
  • Lese Kommentare zur Website auf anderen Portalen, um nach dem Feedback der Kunden zu suchen.

Prüfen die Rückgabebestimmungen

Bevor du ein Produkt online kaufst, solltest du dich über die Richtlinien für den Fall einer Rückgabe informieren. Wenn du keine Rückgabebestimmungen finden kannst, solltest du keinen Einkauft tätigen. Versuche eine E-Mail-Adresse oder eine Telefonnummer zu finden, um nach dem Rückgabebedingungen zu fragen. Wenn du nicht einmal Kontaktinformationen finden kannst, dann bedeutet dies, dass es sich nicht um eine sichere Plattform handelt.

Vermeide die Angabe zu vieler persönlicher Informationen

Während man bei der Anmeldung oder beim Kauf zu viele persönliche Informationen anzugeben muss, kann es sein, dass diese Website gefälscht ist. Wenn du dich bei der Angabe deiner persönlichen Daten unwohl fühlst, versuche dich an die Website-Betreiber zu wenden. Auch hier gilt: Wenn kein Kontakt angegeben wird, handelt es sich nicht um eine vertrauenswürdige und authentische Website.

Sichere Zahlungsmethoden verwenden

Wenn du auf einer Website aufgefordert wirst, per Überweisung zu bezahlen oder direkt Geld zu schicken (z.B. MoneyGram) ist dies ein Hinweis auf eine gefälschte Website. Verwende immer vertrauenswürdige Zahlungsmethoden, wie PayPodo, PayPal oder Kredit-/Debitkarte. Wenn die Website keine dieser sicheren Zahlungsmethoden akzeptiert, handelt es sich sehr wahrscheinlich um einen Betrug.

Behalte den Überblick über deine Kontobuchungen

Deine Kontoauszüge halten dich über deine Einkäufe auf dem Laufenden. Es kommt vor, dass diese Hacker und Betrüger, nachdem sie deine Zugangsdaten gestohlen haben, monatlich einen kleinen Betrag von deinem Konto abbuchen. Diese Beträge sind oft sehr unbedeutend, um bemerkt zu werden, aber zu dem Zeitpunkt, an dem du mitbekommst, dass etwas mit deinem Konto nicht stimmt, ist es zu spät, um den Schaden wiedergutzumachen. Der beste Weg dieser Situation zu begegnen, besteht darin, deine Kontoauszüge immer wieder zu überprüfen und über jede einzelne Transaktion Bescheid zu wissen. Im Falle einer unbekannten Transaktion zögere nicht deine Bank zu kontaktieren und deine Passwörter sofort zu ändern.

Online-Shopping ist im Aufwärtstrend. Es ist wichtig beim Einkaufen auf diesen Plattformen sicher zu sein. Der Hauptzweck besteht darin, deine Identität, deine Kreditkarten und deine Passwörter zu schützen. Wenn du dir unsicher bist, nutze hauptsächlich sichere Plattform, um deine Online-Einkäufe zu tätigen.

Inhaltsangabe

MasterCard
VISA
SEPA
SWIFT
PCI Security Standards Council
MasterCard
VISA
SEPA
SWIFT

PCI Security Standards Council

Newsletter abonnieren und als PayPodo-Insider alle Neuigkeiten erhalten!

Du möchtest stets alle Neuigkeiten von PayPodo erhalten? Dann bist du hier genau richtig! Melde dich noch heute an und verpasse nichts mehr!

PayPodo operiert unter CustomHash AG, einem in Deutschland registrierten Unternehmen mit der Legal Entity Identifier 391200VTCFSYUNN7YA32 und Büros in der Oberwallstraße 6/4, 10117 Berlin, Deutschland. CustomHash AG (Zertifikat) ist ein autorisierter Electronic Money Institution Intermediär von Verified Payments UAB (Lizenz-Nr. 27), das ein lizenzierte Electronic Money Institution ist, das von der Litauischen Zentralbank gemäß der E-Geld-Verordnung überwacht wird.