Digitale Wallet

Digitale Wallet – Was bedeutet das?

Um Zahlungsinformationen für die Durchführung einer Online-Transaktion für mehrere Zahlungsmethoden zu speichern, wird die dafür verwendete Software als Digital Wallet (E-Wallet/ digitales Portemonnaie) bezeichnet. Online-Transaktionen können über digitale Wallets schnell und einfach durchgeführt werden. Einige der Softwares können starke Passwörter für dich erstellen und sich diese merken, so dass es für dich sicher und leicht zugänglich ist. Digitale Wallets können mit deinem Mobiltelefon verknüpft werden und mit Smartphone-Zahlungsmethoden verwendet werden. Ebenso kann man damit Gutscheinkarten und Coupons speichern. Eine der primären Anwendungen von digitalen Wallets ist die Durchführung von Transaktionen von Kryptowährungen. Ohne diese sind viele Kryptowährungen nicht zu verarbeiten und nicht zugänglich.

Weitere Erklärungen zu digitalen Wallets

Mit digitalen Wallets musst du nicht mehr überall physische Portemonnaies mit dir führen, da die Zahlungsinformationen auf sicheren Online-Plattformen gespeichert werden können, die du überall nutzen kannst, wo du möchtest. Besonders Unternehmen können die eigenen Zahlungsmethoden auf die Bedürfnisse der eigenen Zielgruppe anpassen, um Einkäufe leichter zugänglich zu machen.

Digitale Wallets ermöglichen ebenso den Menschen aus Entwicklungsländern, an der globalen Wirtschaft teilzunehmen. Über digitale Wallets können sie Zahlungen aus allen Ländern der Welt entgegennehmen. Daher sind digitale Wallets für Menschen aus ländlichen Gebieten deutlich leichter zugänglich, da es keine physische Bank oder Filiale benötigt, um Zahlungen zu empfangen. Der Zugriff auf Bitcoin und andere Kryptowährungen kann nur über digitale Wallets erfolgen; es besteht keine andere Möglichkeit, Transaktionen mit Kryptowährungen durchzuführen, ohne dass die Informationen in digitalen Wallets gespeichert werden.

Beispiele für digitale Wallets

Seit 2020 gibt es mehrere digitale Wallets, darunter ApplePay, Google Wallet, Samsung Pay, PayPal, Venmo, AliPay, Walmart Pay, Dwolla, Vodafone M-Paisa und einige andere. Unter all diesen sind die beliebtesten Wallets die von Amazon, Google und Apple. Mit Google Wallet kannst du beispielsweise Bargeld auf deinem Mobiltelefon speichern. Diese Zahlungsmethode kannst du überall, online und an allen Orten nutzen, an denen Google-Zahlungen akzeptiert werden. Selbst wenn ein Geschäft keine Zahlungen über Google Wallet akzeptiert, kannst du die Debitkarte verwenden, die Google kürzlich veröffentlicht hat. Diese hat alle Informationen deiner Google Wallet gespeichert und kann genau wie eine normale Debitkarte verwendet werden. Google hat Google Pay veröffentlicht, in der die beiden Bezahldienste Google Wallet und Android Pay miteinander verknüpft sind.

ApplePay ist eine kontaktlose Zahlungsmethode, die von Apple eingeführt wurde. Mehr als 440 Millionen Nutzer verwenden diese Zahlungsmethode bereits. Apple schloss einen Deal mit Goldman Sachs und brachte Apple Credit Cards heraus, um die ApplePay-Dienste zu erweitern.

Im Folgenden findest du weitere Zahlungsmethoden, die den digitalen Wallets ähnlich sind:

  • Coinbase Commerce: Ermöglicht Benutzern das Senden und Empfangen von Kryptowährungen aus der ganzen Welt.
  • Payza: Ein Zahlungsabwicklungsdienst, der Bitcoin-Transaktionen ermöglicht.
  • Ledger Wallet: Es ist ein Hardware-Gerät, in dem Kryptowährung gespeichert werden und das offline verwendet werden kann, um Kryptotransaktionen durchzuführen.

Inhaltsangabe

MasterCard
VISA
SEPA
SWIFT
PCI Security Standards Council
MasterCard
VISA
SEPA
SWIFT

PCI Security Standards Council

Newsletter abonnieren und als PayPodo-Insider alle Neuigkeiten erhalten!

Du möchtest stets alle Neuigkeiten von PayPodo erhalten? Dann bist du hier genau richtig! Melde dich noch heute an und verpasse nichts mehr!

PayPodo operiert unter CustomHash AG, einem in Deutschland registrierten Unternehmen mit der Legal Entity Identifier 391200VTCFSYUNN7YA32 und Büros in der Oberwallstraße 6/4, 10117 Berlin, Deutschland. CustomHash AG (Zertifikat) ist ein autorisierter Electronic Money Institution Intermediär von Verified Payments UAB (Lizenz-Nr. 27), das ein lizenzierte Electronic Money Institution ist, das von der Litauischen Zentralbank gemäß der E-Geld-Verordnung überwacht wird.